Mittwoch, 25. September 2024

Hochwasserschutz Im Einzugsgebiet der Werre

Der HVV lädt alle interessierten Bürger ein zu einem Vortrag über das Thema: 

Vermeidung von Hochwasserschäden durch den Bau von Hochwasserrückhaltebecken zwischen Detmold und Bad Oeynhausen

 

Im Einzugsgebiet der Werre werden sogenannte Hochwasserrückhaltebecken betrieben, um im Hochwasserfall den Abfluss in dem Hauptgewässer zu dämpfen. Der Stauraum innerhalb des Rückhaltebeckens wird erst im Hochwasserfall gezielt gefüllt. Außerdem werden Maßnahmen durchgeführt um Rückhalteräume, die derzeit vom Gewässer abgetrennt sind, wiederherzustellen und gleichzeitig auch die ökologische Struktur der Gewässer verbessert.

Das Rückhaltebecken Bega bei Hölsen ist im Einzugsgebiet der Werre eine wichtige Anlage für den Hochwasserschutz. Mit einem Volumen von 2.775.000 m³ reduziert es den Abfluss im Falle eines Hochwassers.

In Planung ist ein Rückhaltebecken im Bereich Wülfer-Bexten. Durch die Errichtung eines Staudammes wird ein Hochwasser zwischen Bad Salzuflen im Norden und dem Heipker See zurückgehalten. 

 

Referent:   Herr Steffen Veenaas             Geschäftsführer des Werre–Wasserverbands

 

Datum:       25. 09.2024          17:30 Uhr

 

Ort:         Gelbe Schule,  Martin Lutherstr.

                      Kleiner Saal 

Logo Digital Park Gestaltung und Realisation dieser Internetseiten: Digital Park | neue medien